1. und 2. Zug der Stadtfeuerwehrbereitschaft √ľben in Celle Scheuen

 

Am Samstag, den 08. September 2012

f√ľhrten der 1. und der 2. Zug der Stadtfeuerwehrbereitschaft Celle

eine Übung im Bereich der Standortschießanlage Celle-Scheuen

sowie auf dem ehemaligen Kasernengelände in Scheuen durch.

Neben den Kräften der Celler Feuerwehr waren Einsatzkräfte der Johanniter Unfallhilfe,

des Malteser Hilfsdienstes, des Arbeiter Samariter Bundes sowie

Rettungshundestaffeln des Bundesverbandes Rettungshunde e.V. (BRH) beteiligt.


Als Übungslage wurde ein Wald- und Flächenbrand im Bereich der Standortschießanlage

in Scheuen angenommen. Die alarmierten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Scheuen

forderten aufgrund der Ausdehnung des Brandes den 1. und den 2. Zug der

Stadtfeuerwehrbereitschaft nach. Die Stadtfeuerwehrbereitschaft setzt sich aus Kräften

aller neun Ortswehren der Stadt Celle zusammen und dient dem √ľber√∂rtlichen Einsatz.

Insgesamt besteht die Bereitschaft aus vier Z√ľgen. Nachdem die nachgeforderten Kr√§fte

der Bereitschaft an der Einsatzstelle eingetroffen waren, wurde mit der Brandbekämpfung begonnen.

Wie in einem realen Einsatz wurden die Kräfte dabei fiktiv durch den Feuerwehrflugdienst

unterst√ľtzt.

 

Dann plötzlich ein Notruf.


Das Flugzeug des Feuerwehrflugdienstes war mit einem Hubschrauber kollidiert.

Der Helikopter war in ein Waldst√ľck gest√ľrzt. Das Flugzeug musste auf dem

Kasernengelände notlanden.

Mit diesem Notruf wurden zwei neue √úbungslagen eingespielt.

An beiden Absturzstellen galt es zunächst Verletzte Personen zu retten und sowie dem

alarmierten Sanit√§tsdienst zu √ľbergeben. Hierbei war u.a. eine brennende Person,

die durch eine spezielle Brandpuppe simuliert wurde, abzulöschen.

 

Da mehrere Pesonen in dem weitläufigen Waldgebiet und auf dem Kasernengelände vermisst wurde,

musste eine intensive Absuche erfolgen. Hierbei kamen auch die Rettungshunde des BRH zum

Einsatz.

Des Weiteren mussten die Wracks der Luftfahrzeuge durch die Feuerwehr abgelöscht werden.

Die Einsatz- und √úbungsleitung wurde bei ihren Aufgaben durch die

F√ľhrungsgruppe Einsatzleitung (F√ľGrEL) unterst√ľtzt.

Text: F. Persuhn

Fotos: M. Fester

Bilder des BRH