Einsatz-Pressemitteilung vom 22.02.2012

 

 

 

Großeinsatz in der Nacht in Celle;

8 gerettete Personen, 3 Schwerverletzte bei Feuer in der Hannoverschen Straße

 

 

 

CELLE: Am 21.02.2012 um 23:10 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle – Hauptwache mit dem Einsatzstichwort „Zimmerbrand – vermisste Personen im Gebäude“ in die Hannoversche Straße alarmiert.

Einsatzobjekt

Bei dem Einsatzobjekt handelte es sich um ein ehemaliges Restaurant mit Hotel.

Straßenseitig befand sich das ehemalige Restaurant.

Rückseitig ein Anbau mit Hotelzimmern.

Diese und der Restaurantbereich wurden als Wohnräume genutzt. Das Gebäude war stark verwinkelt.

Mehrere Wohnungen waren stark vermüllt.

Lage bei Eintreffen

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle drang dichter Qualm aus dem Gebäude.

An einem Fenster im 1. Obergeschoss war eine Person zu erkennen.

Weitere Personen, unbekannter Anzahl, befanden sich noch im Gebäude.

Lage und Ausdehnung des Brandes waren unbekannt.

Durch den Einsatzleiter wurden sofort mehrere Alarmstufenerhöhungen veranlasst.

Im Verlauf des Einsatzes wurde Vollalarm für die Celler Hauptwache gegeben

sowie die Freiwillige Feuerwehr Celle – Westercelle alarmiert.

Menschenrettung

Die am Fenster befindlich Person wurde über eine Steckleiter gerettet und dem Rettungsdienst übergeben.

Sofort gingen Trupps unter schwerem Atemschutz zur Menschenrettung in das Gebäude vor.

Sie mussten sich in dem komplett verqualmten, stark verwinkelten und vermüllten Gebäude orientieren.

Insgesamt konnten durch die Kräfte der Celler Feuerwehr acht Personen aus dem Gebäude gerettet

werden und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Außerdem wurden mehrere Kleintiere durch die Feuerwehr gerettet.

Während des gesamten Einsatzes war es unklar, ob sich noch Personen im Gebäude befinden.

Insgesamt waren 21 Personen hier gemeldet.

Ein abschließende Absuche des gesamten Objektes am Ende des Einsatzes verlief glücklicherweise

negativ.

Verletztenbetreuung

Der Rettungsdienst richtete an der Einsatzstelle eine Verletztensammelstelle ein.

Durch den Rettungsdienst wurde MANV 1 ausgelöst. Es lag ein Massenanfall an Verletzten vor.

Drei Personen wurden durch den Rettungsdient in ein Celler Krankenhaus gebracht.

Die restlichen Verletzen wurden durch den Rettungsdienst und

Notfallseelsorger des Ev.-luth. Kirchenkreises Celle betreut.

Diese hatten erst am Montag ein Informationsabend mit der Feuerwehr gehabt.

Brandbekämpfung

 

Der Brandherd lag im Erdgeschoss des rückseitigen Hotelanbaus.

Das Feuer hatte sich über das 1. Obergeschoss bis in den Dachstuhl ausgebreitet.

Parallel zur Menschrettung leitete die Feuerwehr die Brandbekämpfung ein.

Hierbei kamen mehrere Atemschutzgerätetrupps und C-Rohre zum Einsatz.

Im engen Hof des Gebäudes wurde das Fahrzeug 10-33 in Stellung gebracht.

Hierbei handelt es sich um ein besonders für enge Gassen und Höfe konzipierte Drehleiter mit Korb.

Drehleitereinsatz

 

Während des Einsatzes wurden insgesamt drei Drehleitern eingesetzt.

Zwei Drehleitern gingen straßenseitig zur Menschrettung in Stellung.

Die dritte Drehleiter wurde im Bereich des Hotelanbaus zur Brandbekämpfung eingesetzt.

Versorgung der Einsatzkräfte

Das Deutsche Rote Kreuz stellte während des Einsatzes die Versorgung der Einsatzkräfte

mit Kalt- und Warmgetränken sicher.

Einsatzkräfte

Feuerwehr: 15 Fahrzeuge und 90 Einsatzkräfte

Rettungsdienst: 20 Einsatzkräfte

Sowie 4 Notfallseelsorger, Kräfte der Polizei und des örtlichen Energieversorgers

Einsatzbilder

 

Menschenrettung

 

 

 

Verfasser:

 

Florian Persuhn

Pressewart

Feuerwehr Celle

 

 

 

 

Kontakt:

 

Telefon: 0176 56050637

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web: www.feuerwehr-celle.de

 

Einsatzbilder: Feuerwehr Celle, F. Persuhn