Als Erstes fuhren die Kameraden eine √úbung im Jugenddorf Westercelle. Hier wurde ein Geb√§udebrand mit Menschengef√§hrdung angenommen. Unter Schweren Atemschutz wurden die Geb√§ude¬† systematisch nach vermissten Personen durchsucht. Im Anschluss folgte eine Waldbrand√ľbung in der N√§he der Dasselsbrucher Stra√üe. Hier musste die Wasserversorgung vom Feuerl√∂schbrunnen im Pendelverkehr mit den Tankl√∂schfahrzeugen zu der Einsatzstelle sichergestellt werden.

Nachdem die √úbungen beendet waren, unterst√ľtzten uns die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr H√∂rsum beim j√§hrlichen Laternenumzug durch den Ortsteil Westercelle.

Verst√§rkt durch die Jugendfeuerwehr Westercelle, begleiteten die Wehren mit Fackeln den Laternenumzug. Dieser startete dieses Jahr von der Grundschule Bruchhagen. Der Weg f√ľhrte uns durch den Kiefernweg, √ľber das Neue Land , den Triftweg entlang und danach wieder zur Schule zur√ľck. Insgesamt begleiteten 30 Kameradinnen und Kameraden den diesj√§hrigen Laternenumzug.

Der Abschluss des Tages erfolgte durch ein Grillen mit gem√ľtlichem Beisammensein am Ger√§tehaus in Westercelle.

Die Kameraden der ausw√§rtigen Wehr √ľbernachteten in den R√§umen der Jugendfeuerwehr und Archiv.

Am Sonntag um 10 Uhr gab es ein deftiges Fr√ľhst√ľck, bevor die H√∂rsumer sich auf den Heimweg machten.

Alles in allem war es ein gelungenes Wochenende, bei dem Freundschaften gekn√ľpft, sowie voneinander gelernt wurde. Man war sich einig, dass man die Gegeneinladung, im n√§chsten Jahr zu einem Boseltunier in den Bergen annehmen m√∂chte.

Ein großes Dankeschön gilt allen Kameraden, die das Wochenende mit gestaltet haben, sowie insbesondere an Stefan Schmidt, der beide Übungen geleitet und ausgearbeitet hat.

Britta, Svenja und Peter-Andreas Moneke