Berufssch├╝ler und Jugendfeuerwehr tun etwas f├╝r den Naturschutz

Die Sch├╝ler des Berufsvorbereitungsjahres 10B der Axel-Bruns Schule und die Jugendfeuerwehr Westercelle hatten eine gemeinsame Idee.

Sie wollten etwas f├╝r den Naturschutz tun.

So entstanden in der Schule im Fachpraxisunterricht unter der Anleitung ihres Lehrers J├Ârg Kiencke 12 Fledermausk├Ąsten.

Die Jugendfeuerwehr unter der Leitung von Anke Backhaus hatte die Aufgabe ├╝bernommen, die K├Ąsten in der Westerceller Gemarkung auszuh├Ąngen.

Um etwas ├╝ber das heimliche Leben der Flederm├Ąuse zu erfahren, wurde der Fledermausexperte R├╝diger Habeck gewonnen. Er veranschaulichte den Jugendlichen in einem Vortrag- gespickt mit vielen Exponaten- das heimliche Leben der "Vampire".

Im Anschluss fuhr man mit R├Ądern und einem Feuerwehrfahrzeug ins Revier an der Bennebosteler Stra├če. Dort wurden wir von dem F├Ârster J├╝rgen Schrate erwartet.

Er zeigte uns ausgezeichnete B├Ąume, die als Ausgleichsb├Ąume f├╝r die neue B3 bestimmt sind. An diesen B├Ąumen wurden mit Hilfe von langen Leitern die Fledermausk├Ąsten befestigt. Man beschloss, die K├Ąsten j├Ąhrlich zu kontrollieren und zu dokumentieren, ob sie besetzt wurden oder nicht.

Im Anschluss fuhr man wieder zum Ger├Ątehaus, wo man sich bei Bockwurst und Kartoffelsalat st├Ąrkte. Der Heimweg wurde mit dem Gef├╝hl angetreten, etwas N├╝tzliches f├╝r den Naturschutz getan zu haben.

Text: J├Ârg Kiencke

Bilder: Anke Backhaus